15. Dezember 2014

Plötzlich Millionär

Worauf Lottogewinner achten sollten: Teil 3

Wer beim Lotto den Jackpot absahnt kann sehr schnell neue Freunde finden. „Neureichen“ fällt es aber auch leicht sich neue Feinde zu schaffen. Sollte man seine Arbeit kündigen und schnell viel Geld ausgeben? Wem erzähle ich von dem Gewinn? Jeder Mensch, der davon weiß, könnte potentiell einer zu viel sein. Lottoland hat deshalb anerkannte Experten gefragt, ob sie schon Erfahrungen mit vermögenden Kunden gemacht haben, die sehr schnell viele neue Freunde kennenlernen „durften“ und was sie Gewinnern eines hohen Geldbetrages empfehlen würden.

Worauf Lottogewinner achten sollten: Teil 3

Dierk Massmann von der Eck & Oberg Gesellschaft für unabhängige Finanzberatung:

Foto von Finanzexperte Dierck Massmann

"Natürlich hört man diese Storys immer wieder, da ich aber selbst seit meiner Karriere immer das Glück hatte durch den Leistungssport von sehr vermögenden Menschen umgeben zu sein, kann ich dies aus der Praxis nicht bestätigen. Die hanseatische Zurückhaltung spiegelt sich seit Jahren in allen Belangen unseres Denken und Handelns wieder. Ein einmaliger Gewinn ist sicherlich sehr schwierig für die Menschen, wenn sie sich vorher nie mit dem Thema Geld beschäftigt haben. Wer sich auf dieser Bühne nicht auskennt und offen mit den Dingen umgeht, wird sehr schnell „viele neue Freunde“ gewinnen  und kluge Berater an seiner Seite wissen, die ihn vorher nie angerufen haben. Die Empfehlung unserseits wäre das Leben erst mal genauso weiter zu leben und sich den einen oder anderen kleineren Luxus zu gönnen ohne am nächsten Morgen den Job zu kündigen oder mit einem roten Ferrari in die Stammkneipe zu fahren. Die entscheide Frage ist und bleibt was dem Menschen Geld wirklich bedeutet und für die Beantwortung sollte man in der Situation vielleicht einfach an einem anderen Ort in Ruhe nachdenken."

Gottfried Baer von der Mehrwert GmbH für Finanzberatung und –Vermittlung:

Foto von Finanzexperte Gottfried Baer

"Meine Empfehlung lautet: Ruhe bewahren und erst einmal so weiter leben / arbeiten wie bisher. Schnelle und euphorische Handlungen können sich später als sehr unüberlegt und nachteilig auswirken. Wenn der emotionale Alltag wieder eingekehrt ist, dann ist es ratsam mit einem, ich nenne es „Finanzcoach“ oder „Finanzplaner“ in aller Ruhe einen Plan zu entwickeln, wie der Anlageprozess in den folgenden Monaten gestaltet werden soll. Damit wird eine unabhängige und solide Grundlage für eine individuelle und professionelle Finanzgestaltung gelegt, die später in Ihrer Ausführung für viel Freude sorgen wird, weil sie zu dem ratsuchenden Menschen wirklich passt."

Lothar Koch von der Spektrum Finanzberatung:

Foto von Finanzexperte Lothar Koch

"Ich konnte diesbezüglich bereits Erfahrungen sammeln, da ich u.a. Profisportler berate. Hier haben wir eine ähnliche Situation. Plötzlich rutscht ein sehr junger Spieler in die Anfangsformation seines Fußballklubs, schon explodieren seine Einkünfte. Sehr viele Spieler geraten dann an falsche Freunde und Berater, die mit tollen Ideen aufwarten. Selbst bei Nationalspielern, die ja eigentlich professionell unterstützt werden, gab es da teils erhebliche Verluste durch Fehlinvestitionen. Einiges konnten wir aufarbeiten, anderes nicht. Wichtig ist, dass man seinem Berater vertrauen kann. In Deutschland gehen jedes Jahr zwischen 20 und 30 Milliarden Euro durch Fehlberatung verloren. Meistens ist das dann eine Beratung, die auf Provisionsbasis stattfand. Das Fazit aus meiner Sicht heißt, suchen Sie sich einen soliden Berater, der auf Honorarbasis arbeitet."

A. Sabri Ergin von der Ergin Finanzberatung AG:

Foto von Finanzexperte Ergin

"Bleiben Sie auf dem Boden. Erzählen Sie niemanden mit Ausnahme Ihrer Frau und Ihren Kindern von dem Gewinn. Ändern Sie ihren Lebensstandard nicht schlagartig von 0 auf 100. Wenn Sie Fahrrad gefahren sind und plötzlich einen Ferrari kaufen, wird das Blicke auf Sie ziehen. Falls Sie keine Immobilie haben, kaufen Sie eine. Die laufenden Kosten sollten Sie aus Ihrem jetzigen Verdienst bezahlen können. Kaufen Sie also keine Villa mit laufenden monatlichen Kosten von 2.000 €, wenn Ihnen gerade einmal 3.000 € im Monat zur Verfügung stehen. Bezahlen Sie zunächst all ihre Schulden. Nachdem Sie alle Ihre Schulden bezahlt haben, werden Sie wahrscheinlich noch liquide Mittel haben. Diese Summe sollten Sie durch Ihre erwartete Lebenszeit dividieren. Sie sollten dann pro Jahr nicht mehr Geld ausgeben, als Ihnen jährlich zusteht. Das ist natürlich eine sehr konservative Betrachtungsweise, aber so warten keine bösen Überraschungen auf einen."

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Experten bedanken, die an unserer dreiteiligen Serie mitgewirkt haben.

Martin

Ob Poker, Lotto oder Statistiken im Sport. Zahlen haben mich schon immer angezogen, denn sie lügen bekanntlich nicht. Wie, wo und was lässt sich mit ihnen spielen und gewinnen? Fragen, die sich mir immer wieder aufs Neue stellen und denen ich mit Leidenschaft nachgehe.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

576.450 Spieler haben sich
bisher über 74,9 Millionen Euro
im Lottoland ausgezahlt!

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.
live chat software