10. Juni 2014

Nicht nur der beste, jetzt auch der günstigste Lottoanbieter!

Lottoland gewinnt Lotto-Preisvergleich von FOCUS MONEY

Das bekannte Magazin FOCUS MONEY hat einen Preisvergleich von 14 Online-Lottoanbietern gemacht und kam zu einem tollen Ergebnis. In allen Testkategorien war das Lottoland der günstigste Anbieter und ist damit nun nicht mehr nur der beste Lottoanbieter, sondern auch der offiziell günstigste Anbieter. Verdanken kann Lottoland den Preis der Streichung der Scheingebühren. Wie aus der Petition des Lottolands hervorgeht, handelt es sich dabei um ein Relikt aus dem Offline-Lotto. Die Scheingebühr dient zur Kostendeckung von Verwaltung und Ziehungen. Da sich ein Online-Lottoanbieter allerdings auf eine Hintergrundsoftware zur Verwaltung verlässt und die Ziehungen dem offiziellen Team des Lotto- und Totoblocks überlässt, sind die angeblich zu deckenden Kosten nicht vorhanden.

Lottoland gewinnt Lotto-Preisvergleich von FOCUS MONEY

Bei jedem Lotto-Tipp bis zu 60 Prozent sparen

Beim Preisvergleich der Online-Lottoanbieter hat man insgesamt 13 private Anbieter sowie Lotto.de, dem staatlichen Online-Anbieter, verglichen und kommt zu einem erstaunlichen Ergebnis. In allen drei für Deutschland relevanten Testkategorien hat sich das Lottoland gegen die Konkurrenten durchgesetzt. Denn obwohl die Gewinnklassen und -chancen bei jedem Lottoanbieter gleich sind, sind die Kosten eben nicht überall gleich.

Bei den staatlichen Lotterien im Internet kostet ein einzelner Tipp für Lotto 6 aus 49 genauso wie im Lottoland 1 Euro. Hinzu kommt bei den staatlichen Anbietern sowie bei allen anderen privaten Anbietern eine Gebühr von ungefähr 0,60 Euro pro Lottoschein. Da diese Gebühr im Lottoland nicht mehr berechnet wird, kann der Aufpreis von 60 Prozent für einen einzelnen Tipp gespart werden. Werden hingegen nur die Preise verglichen, so kann man im Lottoland bis zu 47 Prozent sparen.

Den zweiten Platz konnte der Anbieter Faber.de belegen. Der Aufpreis beträgt hier immerhin nur 16 Prozent und auf den dritten Platz schaffte es Lottohelden.de, die eine Scheingebühr von 0,20 Euro in Rechnung stellen und damit einen Aufpreis von 20 Prozent verlangen. Die staatlichen Anbieter kommen im Mittel noch relativ gut im Test bei weg. Während nämlich manche Anbieter einen Aufpreis von 60 Prozent auf den einzelnen Tipp beim Lotto 6 aus 49 berechnen, sind die staatlichen Anbieter aus anderen Bundesländern etwas genügsamer und berechnen 0.20 Euro als Scheingebühr. Im Durchschnitt liegen sie mit einem Aufpreis von 40 Prozent auf dem fünften Platz.

Auch EuroJackpot ist bei Lottoland am günstigsten

Ist man eher an den Euro-Lotterien wie „EuroJackpot“ interessiert, kommt man im Lottoland ebenfalls am günstigsten weg. Zwar kostet der Tippschein überall 2,00 Euro, doch kommt die Scheingebühr hinzu, müssen die 13 anderen Anbieter neben dem Lottoland erneut weichen. Der Aufpreis liegt bei anderen Anbietern bei zwischen 10 und 30 Prozent, bzw. 20 bis 60 Cent. Da Lottoland auch beim EuroJackpot keine Scheingebühr berechnet, kann sich der Lottoanbieter relativ weit von der Konkurrenz absetzen.

Der genaue Ablauf und die Platzierungen der anderen Anbieter können beim Deutschlandtest von FOCUS MONEY eingesehen werden.

Mirco

Exklusive Produkte und Luxusgegenstände haben mich schon immer fasziniert. Wohl auch deshalb bin ich selbst begeisterter Lottospieler und werfe als Blogger in meinen Artikeln einen Blick hinter die Kulissen der Millionenjackpots und Lottogewinner.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

Über 4 Millionen Spieler haben
im Lottoland bisher mehr als
300 Millionen Euro gewonnen.

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.
live chat software