07. Februar 2014

Super6 zahlt sich aus

Bayer gewinnt 100.000 Euro im Lottoland

Unser Glückspilz heißt Michael, kommt aus Bayern und ist um ganze 100.000 Euro reicher. Dank des Zusatzspiels Super6 gewinnt er mit seinem Lottoschein. Denn bei der Super6 entscheidet allein die Tippschein-Nummer. Und die hat er gehabt!

Bayer gewinnt 100.000 Euro im Lottoland

Woche für Woche gewinnen tausende Spieler hunderttausende von Euro. Wir freuen uns über jeden Einzelnen. Ein ganz besonderer Glückspilz ist Michael, 28 Jahre alt aus Bayern. Der gelernte Maschinenführer ist ein erfahrener Lottospieler und spielt deshalb auch die Zusatzspiele. Das hat sich jetzt für ihn richtig gelohnt. Michaels Entscheidung für die Super6 auf seinem Tippschein zahlt sich 100.000fach aus.

Nur eine Ziffer bringt den Gewinn

Für die einen ist es purer Zufall, für die anderen eine Eingebung: Nach mehreren mehr oder weniger erfolglosen Wochen entscheidet sich Michael, seine Tippschein-Nummer um eine Ziffer zu verändern. Anders als auf einem Papierschein am Kiosk ist dies im Lottoland möglich. „Die Zahl hat sich besser angefühlt“, begründet Michael seine Anpassung. Mit gedrückten Daumen schickt er seinen neuen Tippschein ins Rennen. Was auch immer Michael dazu bewegt hat, die Nummer zu ändern, es hat sich 100.000fach gelohnt!

Seine Erfahrung zahlt sich aus

Michael spielt schon lange regelmäßig Lotto. Wie so viele andere auch, hat er lange Zeit in einer Tippgemeinschaft am Arbeitsplatz mitgespielt. Das wurde ihm aber irgendwann zu aufwendig und er fasst den Entschluss, alleine weiter zu spielen. Und damit hat er ganz offensichtlich Erfolg. Zuerst hat er sich die Tippscheine am Kiosk geholt. Dabei hat er schnell erkannt, dass er natürlich nicht die gleichen Vorteile hat, die es beim Online-Spielen im Lottoland gibt: Die gekauften Tippscheine aus Papier können verloren gehen oder vergessen werden und man muss sich immer wieder selbst zum Kiosk begeben, sich selbst über einen möglichen Gewinn informieren und so weiter. Das gibt es im Lottoland so nicht, ihr spielt einfach von unterwegs oder von zuhause aus mit. Auch über den Gewinn werden alle Spieler ganz automatisch benachrichtigt, wenn sie gewonnen haben. So geht kein Schein verloren und niemand verpasst seinen Gewinn. Die Vorteile hat Glückspilz Michael genutzt und kann sich jetzt über einen satten Gewinn von 100.000 Euro freuen.

Der Gewinn

Diesen Mittwoch vergisst Michael nicht so schnell. Direkt im Anschluss an die Ziehung der Gewinnzahlen erhält der Glückspilz zunächst die automatische Gewinnbenachrichtigung und kurz darauf das persönliche Anschreiben des Lottoland Verantwortlichen für Großgewinne. Denn obwohl die Quoten erst am darauffolgenden Tag veröffentlicht werden, steht fest, dass Michael mit 6 richtigen Endziffern den Hauptgewinn gewonnen hat. In dem Moment, wenn die Quoten feststehen, erhalten alle Gewinner im Lottoland eine automatische Gutschrift über die Gewinnhöhe auf dem persönlichen Spielerkonto. Von dort aus kann der Lottospieler frei entscheiden, welche Höhe auf das eigene Bankkonto ausgezahlt werden soll. Michael hat entschieden, sich den kompletten Gewinn auszahlen zu lassen. Noch am selben Tag der erfolgreichen Verifizierung ist die gewünschte Gewinnauszahlung veranlasst worden.

Urlaub und ein neues Auto

Mit 100.000 Euro kann man viel anfangen. Wie das Geld letztendlich ausgegeben oder angelegt wird, sollte auf jeden Fall gut überlegt sein. Michael ist ein bodenständiger Typ. Er ist begeisterter Fußballer und Trainer im örtlichen Fußballverein. Verprassen wird er das Geld sicherlich nicht. Als ersten Gedanken äußert er, einen Urlaub in der Karibik machen zu wollen, genauer gesagt auf Jamaika. Außerdem plant er, sich einen Audi zuzulegen. An den Extras in der Ausstattung muss Michael nicht sparen.

Die Zusatzspiele Spiel 77, Super6 und Glücksspirale

Im Lottoland habt ihr zusätzliche Chance auf höhere Gewinne. Im deutschen LOTTO 6aus49 sind es die Endziffernlotterien Spiel 77, Super6 und Glücksspirale. Michael hat seine 100.000 Euro durch das Zusatzspiel Super6 gewonnen. Spiel 77, Super6 und Glücksspirale sind sich dabei sehr ähnlich in ihrem Spielprinzip. Die Tippschein-Nummer wird mit den gezogenen Gewinnzahlen verglichen. Gibt es Übereinstimmungen zwischen den Zahlen, hat man etwas gewonnen. Wie bei der normalen Ziehung auch, entscheidet die Anzahl an übereinstimmenden Endziffern über die Höhe des Gewinns. Ist lediglich eine Zahl gleich, gibt es relativ wenig, stimmen alle überein, gibt es richtig viel Geld. So geschehen bei Michael. Spiel77, die Glücksspirale und die Super6 unterscheiden sich lediglich in der Anzahl der zu vergleichenden Ziffern: Beim Spiel77 sind es, dem Namen nach, sieben Ziffern, bei der Super6 entsprechend sechs Ziffern. Das Spiel77 ist etwas teurer als die Super6, dafür gibt es auch mehr zu gewinnen. So ein System wird auch in der Glücksspirale genutzt. Die sieben Ziffern der Tippschein-Nummer werden verglichen und wenn sie übereinstimmen, gibt es dicke Zusatzgewinne. Sie ist im Vergleich zu Super6 und Spiel77 das teuerste Zusatzspiel, bringt aber auch am meisten ein – als Hauptgewinn gibt es 7.500 Euro monatliche Sofortrente, ein Leben lang. Egal für welches Spiel ihr euch entscheidet, im Lottoland habt ihr immer alle Spiele auf einen Blick und wenn ihr dann so wie Michael gewinnt, müsst ihr euch um nichts mehr kümmern - außer ums Geldausgeben!

Mirco

Exklusive Produkte und Luxusgegenstände haben mich schon immer fasziniert. Wohl auch deshalb bin ich selbst begeisterter Lottospieler und werfe als Blogger in meinen Artikeln einen Blick hinter die Kulissen der Millionenjackpots und Lottogewinner.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

576.450 Spieler haben sich
bisher über 74,9 Millionen Euro
im Lottoland ausgezahlt!

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.