23. Juli 2015

Bayerisches Glück dank "Rubbel-Millionär"

Mit drei Feldern zu 100.000 Euro

Im März 2014 wurde er auf das Lottoland aufmerksam, jetzt machte er sich zum Großgewinner. Ein Münchener entschied sich für das „Rubbel-Millionär“-Los und setzte damit genau aufs richtige Pferd. Um 100.000 Euro reicher gab er uns nun ein Interview.

Mit drei Feldern zu 100.000 Euro

Es dauerte etwas länger. Heiko aus München rubbelte ein Feld nach dem anderen frei, doch als die 100.000 das dritte Mal zum Vorschein kam, brauchte er etwas Zeit bevor es ihm dämmerte. „Nach circa 5 Minuten hatte ich es begriffen, dann kamen die Emotionen durch.“ Gemeint sind Freudentränen, die er nicht mehr zurückhalten konnte.

Zuvor hatte er es schon mit dem „ein oder anderen Los oder Tippschein“ probiert. Im Fernsehen war er über einen Werbespot gestolpert und nach „dem Durchstöbern der Seite“ schließlich überzeugt. Der „Wegfall der Gebühren auf Lottoscheine“ bewog ihn zu seiner Anmeldung.

Vom Sofortgewinn überzeugt

Die neuen Rubbellose weckten sein Interesse, weil er beim Zeitschriftenhändler auch schon ab und an eins mitgenommen hatte. „Weil ich dort aber bei Gewinnen wieder zurück in den Laden muss war es eine gute Entscheidung sie künftig bei euch zu kaufen. Denn da bekomme ich den Gewinn immer sofort auf mein Spielerkonto überwiesen.“

Der Zeitpunkt seines Erfolges war aber dann doch ein glücklicher Zufall. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort kann man wohl sagen. Auf gepackten Koffern „musste ich noch etwas auf meinen Partner warten.“ Um sich etwas abzulenken, spielte er ein Los und nennt das heute „die beste Entscheidung“.

Das verwundert wenig in Anbetracht eines Gewinnes im sechsstelligen Bereich. Den Moment des Glücks musste er also erst mal alleine genießen. „Ich glaube, ich war wie erstarrt als ich die 100.000 Euro zum dritten Mal gesehen hatte. Schließlich war das der erste große Gewinn meines Lebens.“

Den durfte er dann nach erfolgreicher Verifizierung seiner persönlichen Daten sehr schnell auf seinem Bankkonto bewundern. „Ich hatte den Kontoauszug in den Händen gehalten und musste wieder ein paar Tränchen verdrücken. Es erleichtert halt das Leben in der heutigen Zeit ungemein.“

Amerika, gutes Essen und den Rest auf die hohe Kante

Dieser Aussage wird er auch durch den geplanten Umgang mit dem Großgewinn gerecht. „Der ein oder andere Wunsch“ darf sich schon gegönnt werden, ein „Kurzurlaub in den USA“ ist auch eingeplant. „Da und dort wird vielleicht eine Restaurantrechnung auf mich gehen, der Rest wird aber angelegt.“

Bleibt noch die obligatorische Frage nach den Tipps für Gleichgesinnte. „Zunächst soll man es nicht übertreiben und nicht auf den Gewinn hinarbeiten. Lieber spontan dabei sein, dann kommt das Glück von ganz alleine.“

So wird er es auch zukünftig handhaben und, wenn es sich anbietet, ein paar Lotto-Tipps einreichen. Dem „Rubbel-Millionär“ bleibt er in jedem Fall treu, trotz dem relativ hohen Grundeinsatz ist er nämlich „von der weitaus höheren Gewinnwahrscheinlichkeit" überzeugt: „Vielleicht sind es bald dann einige Nullen mehr auf meinem Konto.“

Wir können uns da nur anschließen, bedanken uns für das interessante Interview eines äußerst sympathischen Menschen und wünchen allen Lesern jetzt ein ebenso glückliches Händchen. Anbieten würde sich diese Woche noch der EuroJackpot mit 45 Millionen im Jackpot oder eben die Rubbellose mit ihren Sofortgewinnen von bis zu einer Million Euro.

Martin

Ob Poker, Lotto oder Statistiken im Sport. Zahlen haben mich schon immer angezogen, denn sie lügen bekanntlich nicht. Wie, wo und was lässt sich mit ihnen spielen und gewinnen? Fragen, die sich mir immer wieder aufs Neue stellen und denen ich mit Leidenschaft nachgehe.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

576.450 Spieler haben sich
bisher über 74,9 Millionen Euro
im Lottoland ausgezahlt!

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.
live chat software