17. September 2015

O'zapft is!

Mit dem Jackpot zum Oktoberfest

Am Samstag heißt es wieder: „O’zapft is!“ Gleichzeitig ist der Lotto-6aus49-Jackpot mit 29 Millionen Euro prall gefüllt. Da lassen sich doch sicherlich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Wir machen dir ein paar Vorschläge, wie du die Zeit auf der „Wiesn“ als Neumillionär mehr oder weniger sinnvoll genießen könntest.

Mit dem Jackpot zum Oktoberfest

Samstag, 19. September 2015. Südlich des Weißwurstäquators steigt die Vorfreude auf das Volksfest des Jahres. Der Rest der Nation schaut gespannt nach Köln, wenn es am Abend um die Ausschüttung von 29 Millionen Euro im Jackpot der Lotterie 6aus49 geht. Wer danach als frischgebackener Millionär im großen Stil feiern möchte, dem sei das Folgende ans Herz gelegt.

Eine große Runde schmeißen

Gut zehn Euro kostet in diesem Jahr eine Maß in einem der Festzelte. Macht bei 29 Millionen Euro eine Lokalrunde mit knapp 2,9 Millionen Litern. Ein Eintrag im Guiness Buch wäre dir sicher, auch wenn du nicht einmal die Hälfte der zu erwartenden Besucher glücklich machen würdest.

Das könnte schon eher mit den beliebten Brezeln gelingen. Gut sechs Millionen Stück ließen sich mit dem Jackpot im Gepäck erwerben. Es wird aber knapp, denn auch in diesem Jahr gilt es wieder, rund sechs Millionen Oktoberfest-Jünger auf der Theresienwiese zu begrüßen.

Ein paar Verhaltensgrundregeln sind aber unbedingt zu beachten. Die schauen wir uns jetzt erstmal im Video an, bevor es weitergehen kann mit dem Luxustrip in die bayerische Landeshauptstadt.

Biergenuss oder Champagner-Gaudi?

Wem Salzgebäck und „kühles Blonde“ nicht zusagen, der kann auch problemlos auf eine Alternative zurückgreifen, um den Spätsommer gebührend zu verabschieden. Das Bad im Champagner! Grundpreis für einen Liter Dom Pérignon: 150 Euro. Macht bei einer Wassermenge von rund 130 Litern für ein Vollbad circa 20.000 Euro. Mit 29 Millionen Euro reicht das für ein tägliches Bad – vier Jahre lang. Ist nur vielleicht ein bisschen kalt auf die Dauer.

Fehlt aber noch die passende Örtlichkeit. Auch hier hat München etwas für den gut gefüllten Geldbeutel zu bieten. Das Hotel „Vier Jahreszeiten“ trägt nicht nur einen renommierten Namen, mit der Ludwig-Suite steht auch das teuerste Hotelzimmer Deutschlands zur Verfügung. Grundpreis: 15.000 Euro die Nacht. Dem Champagnerbad also durchaus würdig.

Banner zum Oktoberfest

Stattdessen könnte man auch einen kleinen Abstecher an die Säbener Straße machen, um beispielsweise mit etwas Verhandlungsgeschick die Mittelfeldzentrale des FC Bayern München freizukaufen. Thiagos Marktwert wird derzeit auf 25 Millionen Euro geschätzt. Herr Guardiola ist aufgrund der feuchtfröhlichen Wiesnzeit vielleicht verhandlungsbereit.

Wird es einem am Ende seiner Münchener Wochen dann doch etwas langweilig, heißt es „schnell das Weite suchen.“ Ein Besuch der Bayerischen Motorenwerke wäre daher für einen Lotto-Millionär ein geradezu günstiges Muss. Aber wenn schon, denn schon. Der neueste und damit teuerste 7er BMW kann mit dem ein oder anderen Extra locker bis zu 200.000 Euro kosten. „Passt scho’!“

Jetzt also los! Lederhosen und Dirndl einpacken und hinein in die Feierlichkeiten. Tippschein abgeben aber vorher nicht vergessen.

Prosit!

Martin

Ob Poker, Lotto oder Statistiken im Sport. Zahlen haben mich schon immer angezogen, denn sie lügen bekanntlich nicht. Wie, wo und was lässt sich mit ihnen spielen und gewinnen? Fragen, die sich mir immer wieder aufs Neue stellen und denen ich mit Leidenschaft nachgehe.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

576.450 Spieler haben sich
bisher über 74,9 Millionen Euro
im Lottoland ausgezahlt!

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.
live chat software