22. April 2015

Vorsicht vor falschen Versprechungen

Lotto-Gewinn garantiert? Wir reden Klartext!

Der Traum vom großen Millionen-Jackpot lässt manche Lottospieler irrationale Entscheidungen treffen. Wir werfen einen Blick auf fragwürdige Tippmethoden und das falsche Spiel mit der Hoffnung.

Lotto-Gewinn garantiert? Wir reden Klartext!

Die Mär der kalten und heißen Zahlen

Die Ausgangslage: „Zuletzt wurde die 25 vor über einem halben Jahr gezogen, es wird also wieder höchste Zeit.“

Strategisch vorgehende Lottospieler analysieren zurückliegende Ziehungen und versuchen daraus die Zahlenkombinationen der Zukunft abzuleiten. Das kann auf zweierlei Weise geschehen. Entweder man setzt gerade auf die Zahlen, die seit längerer Zeit nicht mehr aus der Trommel kullerten oder aber man glaubt daran, dass kürzlich gezogene Kugeln mit Sicherheit erneut Glück bringen werden.

Was spricht dagegen? Die alten Ergebnisse sind dem Ziehungsgerät herzlich egal. Außerdem können wir aus Erfahrung vermelden, dass gerade die Lottozahlen der Vorwoche als Inspiration für relativ viele andere Tipper dienen. So wird man im Gewinnfall mehr mit Anderen teilen müssen.

Was spricht dafür? Der 18. Juni 1977. Zugegeben, ist schon etwas länger her, wer aber damals die Gewinnzahlen des niederländischen Lottos benutzte um sie beim deutschen Lotto einzusetzen, der konnte sich freuen. Denn tatsächlich wurden exakt diese sechs Zahlen erneut gezogen. Dumm nur, dass auch noch 204 andere Spieler der gleichen Idee gefolgt waren. Die sechs Richtigen brachten gerade mal gut 30.000 D-Mark ein.

Unser Vorschlag: Die Analyse der zuletzt gezogenen Zahlen kann man sich sparen. Wer seine Chancen auf einen Großgewinn steigern will, kann es stattdessen bei den zahlreichen Zusatzspielen der verschiedenen Lotterien probieren. Dort winken meist besonders gute Quoten auf Großgewinne.

Wahrsager und Horoskope

Wahrsagerin

Die Ausgangslage: „Deine Sterne stehen gut, du solltest unbedingt und gerade jetzt Lotto spielen.“

Viele Menschen glauben an Horoskope oder an die Ratschläge und Vorhersagen externer Quellen. Auch die Wahl der Lottozahlen basiert oft auf solchen äußeren Einflüssen.

Was spricht dagegen? Sind wir doch mal ehrlich, wenn Venus und Saturn sich in einer bestimmten Konstellation befinden, dann mit Sicherheit nicht um aus deinen sechs Kreuzchen einen Millionen-Jackpot zu zaubern. Genauso wenig würde die Wahrsagerin im Jahrmarktzelt noch über ihre Kugel reiben müssen, wenn sie tatsächlich die Lottozahlen vorhersagen könnte, geschweige denn säße der nervende Mitarbeiter eines Call-Centers am Telefon um gegen eine geringe Aufwandsentschädigung eine Zukunft im Luxus zu versprechen.

Was spricht dafür? Der 30. März 2005. Beim Chinesen Essen gehen und zum Nachtisch noch schnell das Glückskeks genießen. Und wenn darin spezifisch auf gewisse Lottozahlen hingewiesen wird, dann kann man sie ja auch mal spielen. Das dachten sich 110 China-Liebhaber und hatten auch noch Erfolg. Sie landeten im zweiten Gewinnrang beim PowerBall und staubten, je nachdem ob sie mit oder ohne PowerPlay gespielt hatten, zwischen 100.000 und 500.000 Dollar ab.

Unser Vorschlag: Sich nicht so viele Gedanken machen, sich die Zeit des Studierens von Horoskopen sparen, den Zufalls-Tipp aktivieren und entspannt auf die Ziehung warten.

Berühmte Zahlenreihen und Muster

Lottoschein mit Muster und System

Die Ausgangslage: „Schau mal, Mama, ich hab ein Herz angekreuzt, das bringt bestimmt Glück.“

Ein Muster, das sich besonders hübsch auf dem Tippschein macht. Eine Reihe von 1 bis 6 für die besonders Phantasielosen oder eine Zahlenkombination, die eben noch bei der Lieblingsserie über den Bildschirm flimmerte. Dies alles sind gerne genommene Varianten bei der Wahl der Zahl.

Was spricht dagegen? Als am 10. April 1999 die 2, 3, 4, 5 und 6 beim deutschen Lotto 6aus49 ermittelt wurden, gab es exakt 38.008 Tipper mit fünf Richtigen. Der Gewinn fiel dementsprechend gering aus. Umgerechnet nicht einmal 200 Euro wurden jeweils ausbezahlt.

Was spricht dafür? Der 5. Januar 2011. Denn es passiert eben doch ab und an. Die Fernsehserie Lost war weltweit immer noch in aller Munde und mit ihr eine Zahlenreihe, welche eine der Hauptfiguren zum Multimillionär gemacht hatte. So setzten beinahe 25.000 Lottospieler auf die gleiche Kombination und konnten sich immerhin über vier Richtige und 150 Dollar freuen.

Unser Vorschlag: Wenn du schon systematisch an die Sache gehen willst und dir Gedanken über hübsche Muster und gewinnbringende Zahlenreihen machst, warum dann nicht gleich den System-Tipp aktivieren? Du setzt einfach mehr Kreuze als nötig und steigerst damit die Gewinnchancen beträchtlich.

Die Mega-Jackpots

Die Ausgangslage: „Der Jackpot hat eine Rekordsumme erreicht, nur jetzt lohnt es sich richtig.“

Derzeit liegen 62 Millionen Euro im EuroJackpot, so viel wie nie zuvor. Wiederstand ist zwecklos, die Chance auf die Millionen kann man einfach nicht verstreichen lassen.

Was spricht dagegen? Auch wenn der Jackpot keine unfassbaren Höhen erreicht hat, kann sich die Teilnahme dennoch lohnen, unter Umständen sogar dann erst recht. Der Andrang auf die Annahmestellen und die Online-Portale wird nämlich deutlich geringer ausfallen. Heißt im Umkehrschluss, dass man die möglichen Gewinne mit weniger Gleichgesinnten wird teilen müssen. Und sind wir doch ehrlich. Ein Minimal-Jackpot von 10 Millionen Euro wird ebenfalls ausreichen, dein Leben nachhaltig zu verändern.

Was spricht dafür? Der hessische Handwerker und deutsche Lotto-Rekordhalter mit seinen 58,7 Millionen Euro hat sich sicherlich nicht über die Jackpot-Höhe beschwert. Auch die alte Dame aus Florida mit ihrem 590 Millionen Dollar-Gewinn beim PowerBall wird wohl eher nicht unter der zu großen Last gelitten haben.

Unser Vorschlag: Ruhig auch mal den Horizont erweitern und nach Lotterien Ausschau halten, die nicht unbedingt gerade in aller Munde sind. Genug Auswahl wird dir im Lottoland ganz sicher geboten. Die Höhe des Jackpots sollte nicht immer im Vordergrund stehen. Auch vermeintlich kleinere Potts machen sich auf dem Konto sehr gut.

Der komplett falsche Ansatz

Lotto Betrüger im Internet

Die Ausgangslage: „Ich kenne da einen IT-Experten, der kann bestimmt was an den Zahlen drehen.“

Immer wieder hört man von verzweifelten Versuchen, den Ausgang einer Ziehung zu seinen Gunsten manipulieren zu wollen. Derzeit steht beispielsweise ein Mann in den USA vor Gericht, der sich ins Computersystem einer Lotterie gehackt hatte. Ihm drohen mehrere Jahre Haft.

Was spricht dagegen? Der gesunde Menschenverstand. Beim Spiel um die Millionen hat die Gewährleistung einer fehlerfreien und vor Betrug geschützten Ziehung der Lottozahlen höchste Priorität. Wer tatsächlich Manipulationen im Sinn hat, muss dann auch mit den Konsequenzen rechnen.

Was spricht dafür? Dein Traum vom Eigenheim beschränkt sich auf eine Pritsche hinter schwedischen Gardinen. Es soll ja alles geben.

Unser Vorschlag: Nur auf lizensierte Anbieter zurückgreifen und legal, den Regeln entsprechend, seine Tipps einreichen.

Die Jagd nach den richtigen Zahlen basierend auf statistischen Überlegungen oder fragwürdigen Annahmen hat übrigens einen Namen. Vom Spielerfehlschluss ist dann die Rede. Aber alles zuvor Geschehene ist nicht von Bedeutung, der Zufall hat nun mal kein Gedächtnis.

In diesem Sinne sollte man sich vielleicht nicht so viele Gedanken machen, den Zufallsgenerator anschmeißen und sich bis zur jeweiligen Ziehung entspannt zurücklehnen. Mein Vorschlag in aller Bescheidenheit an euch.

Martin

Ob Poker, Lotto oder Statistiken im Sport. Zahlen haben mich schon immer angezogen, denn sie lügen bekanntlich nicht. Wie, wo und was lässt sich mit ihnen spielen und gewinnen? Fragen, die sich mir immer wieder aufs Neue stellen und denen ich mit Leidenschaft nachgehe.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

576.450 Spieler haben sich
bisher über 74,9 Millionen Euro
im Lottoland ausgezahlt!

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.