07. Juli 2016

Deutsche Tipper auf Platz 1

EuroJackpot Halbjahresbilanz - Großgewinne überall!

Halbzeit! Nach sechs Monaten im Jahr 2016 und zahlreichen Glücksgefühlen wird es höchste Zeit für eine neue Wasserstandsmeldung. Wo wurde der EuroJackpot am Häufigsten geknackt und warum dürfen wir uns hier in Deutschland nicht nur über eine gelungene Europameisterschaft freuen, sondern stechen auch beim Eurolotto die anderen Nationen aus?

EuroJackpot Halbjahresbilanz - Großgewinne überall!

Insgesamt 118 Großgewinner konnten allein im laufenden Jahr beim EuroJackpot gefeiert werden. Mindestens 100.000 Euro muss man sich ertippen, um in dieser Statistik zu landen. Stolze 13 Lottospieler können sich von nun an gar als Millionär betiteln, im Schnitt werden also in jedem Monat zwei oder mehr Tipper besonders reich beschenkt.

Los ging es direkt an Neujahr und gleich sicherte sich ein Spielteilnehmer aus Nordrhein-Westfalen seinen Platz im EuroJackpot-Geschichtsbuch. Beinahe 50 Millionen Euro erspielte sich ein Sologewinner aus dem Bergischen Land mit seinen sieben korrekten Zahlen. Das war gleichbedeutend mit dem zweitgrößten Lottogewinn, der jemals in Deutschland ausbezahlt werden konnte. Er sollte den Platz aber nicht lange halten können.

EuroJackpot sorgt für deutschen Rekord

Drei Monate später nämlich, am Karfreitag, fiel der deutsche Allzeitrekord. Wieder war das bevölkerungsreichste Bundesland Schauplatz des Geschehens. Diesmal allerdings machte der Rhein-Sieg-Kreis seinem Namen alle Ehre. 76,8 Millionen Euro sollten es am Ende sein. Nur ein einziges Mal hatte eine größere Summe im EuroJackpot gelegen.

Für Deutschland aber bedeutete der Geldregen zum Osterfest eine neue absolute Bestmarke. Die Rangliste der höchsten ausbezahlten Lottojackpots steht dabei, wenig verwunderlich, ganz im Zeichen des EuroJackpots. Kein Wunder bei den durchschnittlichen Summen im ersten Gewinnrang und den vergleichsweise ausgezeichneten Quoten.

Übrigens rundete Ende April ein weiterer Tipp die westfälische Glückssträhne ab. 29,1 Millionen Euro gingen ins Münsterland. Insgesamt konnten allein in NRW zwischen dem 1. Januar und dem 1. Juli 19 Lottospieler mehr als 100.000 Euro beim EuroJackpot gewinnen – die klare Spitzenposition auf der deutschen Landkarte des Glücks.

61 der insgesamt 118 Großgewinne des ersten Halbjahres, also mehr als die Hälfte, gingen nach Deutschland. Das ist einerseits logisch, da es hierzulande einfach mehr potenzielle Lottospieler gibt als in anderen Ländern, doch die Gewinnquote von mehr als 50 Prozent zeigt ebenfalls, das "uns" das Glück derzeit hold ist. Auf den Plätzen folgt Finnland mit 16 Großgewinnern und Dänemark mit 12. Der Vergleich der deutschen Bundesländer zeigt, dass nur deren zwei komplett leer ausgegangen sind.

Die EuroJackpot Bundesländer und ihre Gewinner

Platz Bundesland Anzahl der Großgewinner
1. Nordrhein-Westfalen 19
2. Bayern 7
3. Baden-Württemberg 6
4. Niedersachsen 6
5. Hessen 5
6. Brandenburg 3
7. Sachsen 3
8. Berlin 2
9. Saarland 2
10. Sachsen-Anhalt 2
11. Schleswig-Holstein 2
12. Thüringen 2
13. Hamburg 1
14. Mecklenburg-Vorpommern 1
15. Bremen 0
16. Rheinland-Pfalz 0

 

Doch auch Lottospieler aus Bremen oder Rheinland-Pfalz brauchen jetzt nicht verzagen. Denn was bringt das erste Halbjahr immer mit sich? Richtig, ein Zweites, das direkt darauf folgt. Wenn also am Freitag in Helsinki wieder neue EuroJackpot Gewinnzahlen gezogen werden, liegt es auch an dir, die Statistiken mit neuen Daten und Millionen zu füllen. Viel Erfolg bei der Tippabgabe.

Martin

Ob Poker, Lotto oder Statistiken im Sport. Zahlen haben mich schon immer angezogen, denn sie lügen bekanntlich nicht. Wie, wo und was lässt sich mit ihnen spielen und gewinnen? Fragen, die sich mir immer wieder aufs Neue stellen und denen ich mit Leidenschaft nachgehe.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

Über 4 Millionen Spieler haben
im Lottoland bisher mehr als
300 Millionen Euro gewonnen.

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.