25. Januar 2016

33 Millionen Pfund im Abwasser

Rekordjackpot in Waschmaschine versenkt

Unser Verhältnis zu Waschmaschinen kann man ja durchaus als speziell bezeichnen. Die verflixte eine Socke, die gerne mal in den mysteriösen Tiefen abhandenkommt, kann noch als kleines Ärgernis abgetan werden. Anders sieht es mit Geld aus. Das stinkt ja bekanntlich nicht und hat daher auch grundsätzlich nichts in der Trommel verloren. Im Falle einer Engländerin sitzt der Stachel jetzt besonders tief, dabei wäre ein mögliches Millionendesaster problemlos vermeidbar gewesen.

Rekordjackpot in Waschmaschine versenkt

Am 9. Januar stand bei der beliebtesten Lotterie Großbritanniens, dem UK Lotto, ein Rekordjackpot auf dem Programm. Rund 66 Millionen Pfund lagen im ersten Gewinnrang bereit, so viel wie nie zuvor.

Die Nachfrage nach Lottoscheinen war dementsprechend groß, auch bei uns im Lottoland versuchten Tipper rund um die Welt ihr Glück. Susanne Hinte aus Worcester hätte es ihnen besser gleichtun sollen, denn ihre Tippabgabe auf dem herkömmlichen Weg hat nun ein bemerkenswertes Nachspiel.

Millionen gewonnen, Millionen verloren

Nachdem bekannt wurde, dass der Jackpot zwischen zwei glücklichen Gewinnern aufgeteilt werden müsse, ging die Warterei los. Ein schottisches Ehepaar war schnell gefunden und sicherte sich die umgerechnet mehr als 43 Millionen Euro schon kurz nach Ziehungsende.

Auf der zweiten Hälfte blieb die Lotterie-Gesellschaft aber zunächst sitzen. Ein medialer Aufruf blieb aber nicht ungehört und so überprüften die Einwohner Worcesters besonders aufmerksam ihre eingereichten Tippscheine.

Auch die 48-jährige Hinte, zweifache Mutter mit deutschen Wurzeln, machte sich auf die Suche und musste sich dann wohl erst mal sammeln, als der Schein zum Vorschein kam. Eine Jeans entpuppte sich als nicht gerade perfekter Aufenthaltsort des guten Stücks, denn viel war nach dem Schleudergang nicht mehr lesbar.

Der Föhn wurde angeschmissen, um zu retten, was eigentlich nicht mehr zu retten war. Immerhin, die korrekte Zahlenkombination ist noch lesbar, sowie das Jahr 2016. Doch der Barcode und das exakte Datum waren davongeflossen.

So liegt es nun an der Lotterie-Behörde, sich des Falles anzunehmen. Allerdings konnte bisher auch niemand anderes berechtigte Ansprüche auf die Millionen geltend machen, die zweifache Mutter hat also noch Grund zur Hoffnung.

Ob sie Multimillionärin wird oder nicht, kann aber zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Sehr gut möglich, dass die rund 33 Millionen Pfund für immer verloren sind.

Online mit Sicherheit zum Gewinn

Wie hätte sie sich davor schützen können? Wir können es nicht oft genug sagen. Ein Lottoschein sollte ab dem Zeitpunkt des Erwerbs als wertvolles Gut geschützt werden, schließlich kann er schon bald unermesslichen Reichtum bedeuten.

Oder man macht es sich eben besonders einfach und wählt den sichersten Weg der elektronischen Tippabgabe. Alles danach passiert dann automatisch. Die Gewinnbenachrichtigung kann direkt nach Ziehung per E-Mail empfangen werden und der gesamte Betrag landet sicher auf dem jeweiligen Konto. Gefreut werden darf sich dann wieder offline, versprochen!

Du willst es gleich mal ausprobieren? Dann empfehlen sich schon am Freitag die EuroMillions mit derzeit unschlagbaren 131 Millionen Euro im Jackpot. Viel Erfolg! 

EuroMillions im Lottoland

Martin

Ob Poker, Lotto oder Statistiken im Sport. Zahlen haben mich schon immer angezogen, denn sie lügen bekanntlich nicht. Wie, wo und was lässt sich mit ihnen spielen und gewinnen? Fragen, die sich mir immer wieder aufs Neue stellen und denen ich mit Leidenschaft nachgehe.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

576.450 Spieler haben sich
bisher über 74,9 Millionen Euro
im Lottoland ausgezahlt!

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.
live chat software