30. April 2014

Aller guten Dinge sind drei

Lottospieler aus Chicago gewinnt dreimal in drei Wochen

„Aller guten Dinge sind drei“, wird sich der Lottospieler Christopher Kaelin aus Chicago gedacht haben. Innerhalb von drei Wochen kaufte er sich drei Tickets der gleichen Lotterie und jedes Mal gewann er einen Preis von mindestens 1.000 US-Dollar. Nachdem sich erst vor einigen Wochen ein ähnlicher Fall in New York abgespielt hatte, ist er wahrscheinlich der Mensch mit dem meisten Glück aus den USA. Denn allein die Wahrscheinlichkeit einmal in der Lotterie zu gewinnen, ist schwindend gering. Doch dreimal innerhalb von drei Wochen zu gewinnen, übertrifft alles.

Lottospieler aus Chicago gewinnt dreimal in drei Wochen

Gewinne von insgesamt 276.000 US-Dollar eingefahren

Christopher Kaelin, der nur gelegentlich an verschiedenen Lotterien teilnimmt, hat in der gleichen Lotterie dreimal in drei Wochen gewonnen. „Ich habe nie geglaubt, einmal etwas zu gewinnen“, erklärte Kaelin gegenüber den Offiziellen der Lotterie Illinois, „und in gar keinem Fall dreimal“. Den ersten Gewinn konnte der Lottospieler aus Chicago in seiner Frühstückspause einfahren. Er kaufte sich ein sogenanntes „Crossword Instant Ticket“ am Gateway Newstand in der Clark Street in Chicago und freute sich über einen Preis von 25.000 US-Dollar.

„Meine Frau und ich waren so erfreut, dass ich 25.000 US-Dollar gewonnen habe, dass wir am Abend ausgegangen waren, um zu feiern“, sagt Christopher. Nach dem Essen zur Feier des Tages hielt das Paar an einer Tankstelle an, wo sich Kaelin dazu entschied, ein weiteres Ticket der Crossword Lottery zu kaufen. Christopher und seine Frau konnten es kaum glauben: Sie gewannen erneut 1.000 US-Dollar.

In der darauf folgenden Woche konnte Kaelin nicht widerstehen. Er hielt bei dem gleichen Geschäft an, wo er vor zwei Wochen das 25.000-US-Dollar-Ticket gekauft hatte und kaufte sich ein weiteres Ticket der Crossword Lottery. Mit dem Entwerten des Rubbelloses wartete er noch einige Stunden. Als er dann in seinem Büro war, nutzte er seinen Schlüssel dafür, die Schutzschicht vom Rubbellos zu entfernen. Er bemerkte, dass er seiner Meinung nach weitere 25.000 Euro gewonnen hatte, doch dann passierte folgendes: „Ich war im Fahrstuhl als ich noch einmal einen Blick auf das Ticket geworfen habe und es dann bemerkte. Es war kein Preis von 25.000 US-Dollar, es waren 250.000 US-Dollar“, beschrieb er die Situation. „Ich war geschockt“, fügt Kaelin an.

Verwendung des Geldes bereits geplant

Über insgesamt 276.000 US-Dollar dürfen sich Kealin und seine Frau freuen und wie er nun in einem Interview angab, gefällt ihm die Gewinnsumme außerordentlich gut. Der Betrag sei zwar hoch, aber nicht so hoch, dass er Unmengen an Steuern hätte bezahlen müssen. „[Der Preis] ist groß genug, um mein Leben zu verändern, doch nicht so groß, dass er zu einem Problem werden könnte“, sagte er gegenüber dem Huffington Post.

Die Verwendung des Geldes sei bereits fest geplant. Er wolle keine sinnlosen Anschaffungen tätigen, sondern vor allem sparen. Er könnte mit dem Geld seinen Studienkredit abbezahlen, ein Haus bauen und die anstehende Hochzeit bezahlen. Der Rest des Geldes soll gespart werden, um die College-Gebühren seiner Tochter bezahlen zu können.

Mirco

Exklusive Produkte und Luxusgegenstände haben mich schon immer fasziniert. Wohl auch deshalb bin ich selbst begeisterter Lottospieler und werfe als Blogger in meinen Artikeln einen Blick hinter die Kulissen der Millionenjackpots und Lottogewinner.

Lass dein Leben im Reichtum noch heute beginnen!

576.450 Spieler haben sich
bisher über 74,9 Millionen Euro
im Lottoland ausgezahlt!

Herr
Geboren am
+1
Ich akzeptiere AGB und Datenschutzerklärung.
live chat software